Diese Seite als PDF

widget

New pics, same story

05.09.2010 20:51 Alter: 8 yrs
Kategorie: Flugberichte

Von: Christoph Hammerschlag

5. September: Während man sich um Bern mit wenig zufrieden geben musste, bot der Jura zwischen Chasseral und St. Croix erneut schöne Ansichten. Hier La Brévine, bekannt als der kälteste Ort der Schweiz. An der Messstation La Brévine wurde am 12. Januar 1987 mit –41.8 °C die tiefste je an einer offiziellen Station der MeteoSchweiz gemessene Temperatur der Schweiz registriert.

In der Nähe der Lac de Taillères.

Schöne Landschaft

Gegen Westen weniger einladend. Die "Aussenlandung" in Môtiers konnte nur mit viel Geduld vermieden werden.

La Neuveville