Diese Seite als PDF

widget

Saanenlager 2016 - ein Rückblick

19.07.2016 13:08 Alter: 2 yrs
Kategorie: Flugberichte

Bereits ist es Geschichte, das diesjährige Saanenlager der SG Bern. Kurz zusammengefasst: Wettermässig eher durchschnittlich, aber dafür gesellschaftlich Top wie immer: Rund die Hälfte der aktiven SG Bern Piloten, junge und alte, langjährige und erstmalige, erfahrene und unerfahrene Teilnehmer nahmen über die drei Wochen an den fliegerischen und nicht-fliegerischen Aktivitäten der SG Bern in Saanen Teil. Gemeinsam mit den Teilnehmenden der anderen Gruppen wurde gestartet, geflogen, gekurbelt, gelandet, gegessen, getrunken, gelacht, geflucht, gejammert - und leider auch getrauert.

Der Absturz von Peter liess und lässt niemanden Kalt. Er war nicht nur ein langjähriger Kamerad von uns allen, sondern auch ein Freund des Saanenlagers und des Saanenlandes. So erreichten das Lager und die SG Bern viele Trauerbekundungen beteiligter Fluggruppen, aber auch von lokalen Persönlichkeiten  der Region. Das geplante Lagerfest wurde abgesagt, hingegen setzten wir das Lager fort: Jeder Teilnehmende sollte die Möglichkeit haben, das Ereignis fliegerisch oder am Boden zu verarbeiten.

Persönlich war ich ausschliesslich im Doppelsitzer in Weiterbildungsflügen mit Jungpiloten unterwegs. Die Bedingungen waren nicht immer ganz einfach, aber gerade dies ermöglichte es, verschiedene Elemente zu zeigen: Richtiges zentrieren, Flugtaktik, Windanzeiger erkennen und interpretieren, Hangflug an Hängen und Felswänden - dies und mehr waren die Zutaten der Weiterbildung, die sich trotz neuer EASA Ausbildung als unabdingbar zeigte.

Wird es eine Ausgabe 2017 geben?

Die Mitglieder der SG Bern stimmen anlässlich der Hauptversammlung jährlich über das Tätigkeitsprogramm ab. Sollte das Lager 2017 an der HV erneut beauftragt werden, dann findet auch das Lager 2017 statt - dannzumal zum 70. mal. Es würde mich freuen, auch nächstes Jahr wieder viele in Saanen begrüssen zu dürfen!

Zum Schluss noch meinen Dank: Ohne den persönlichen Einsatz der Lagerteilnehmer und  weiterer Vereinskollegen würde der Anlass nicht funktionieren. Merci tuusig an alle! Speziell erwähnen möchte ich:

  • Marcus Moser, Erich Kobel und Bruno Ruch für ihren Einsatz als Flugdienstleiter
  • Christoph Schläppi für seine immer wieder spontanen Zusagen als Fluglehrer und Überflieger - und seine Unterstützung in den Stunden nach dem Unfall
  • Ruedi Vögeli für seine Unterstützung als Fluglehrer
  • Dani Honegger und seiner Firma für den Materialtransport nach und von Saanen
  • Michael Oberli, Ueli Christen, Lukas Rösler, Simon Hirschi und Max für ihre unkomplizierte Unterstützung als Schlepppiloten
  • Kari Kopp für die ad hoc Übernahme des Bürochefs
  • Matthias Hagemann für die Bereitstellung & Koordination der Schleppflieger
  • Pierre-Andre Walther & Bruno Ruch für die frühzeitige Materialkoordination
  • Ruth Vögeli, welche das Küchenmaterial wieder an seinen Bestimmungsort verfrachtet
  • ..und allen anderen, welche zum Gelingen beigetragen haben

 

Ivan Hausammann, Lagerleiter 2016