Diese Seite als PDF

widget

Stromversorgung der SG Flugzeuge

19.04.2014 18:32 Alter: 5 yrs
Kategorie: Flugberichte

Von: R. Bieri

Aktueller Stand unserer Akkugeschichte

In den letzten Tage erlaubte das Wetter wieder arbeiten am Boden ohne störende Cumuli (zugegeben, Stecker anlöten bei den Discen wäre ohne die beissende Bise und mit mehr Sonnenschein auch schöner gewesen...)

Alle Doppelsitzer habe jetzt eine doppelte, getrennte Stromversorgung über zwei kleine Akkus. Es können überall die LiFePo-Akkus (10Ah) oder die Bleigel-Akkus (7Ah) eingesetzt werden.

Zweckmässig ist es, den Flug mit "Akku 1" zu beginnen und gelegentlich mit dem LX die Akkuspannung zu kontrollieren. Ein voll geladener Akku sollte problemlos für mind. 5 Std die Stromversorgung sicherstellen können.Wenn die Akkuspannung schneller abnimmt (gegen 12,0V), kann auf "Akku 2" umgestellt werden (schnell umschalten, dann merken die Instrumente nichts davon). Im Notfall einen Akku schonen für den Landeanflug in Bern!

Tipps: die ASK verbrauchen weniger Strom (gemessen ca. 0,5A) als die Duos (0,8 bis 1 A); ein kleiner Bleigel-Akku sollte vollgeladen eigentlich für einen ganzen Schulungstag reichen. Die Duos mit 2 LX7007 verbrauchen deutlich mehr, aber auch hier reicht ein LiFePo-Akku für einen 8-stündigen Flug. Wenn einzelne Geräte ausgeschaltet werden, sinkt der Stromverbrauch entsprechend. Das Remotegerät vom Funk verbraucht z.B. ca. 150mA. Man kann das ausschalten, vom hinteren Sitz kann trozdem noch gesendet werden.

Die Discen haben auch die neuen Stecker, die Akkus werden jetzt mit den neuen Ladegeräten geladen. Der 2. Akku fehlt hier noch, die Nachrüstung folgt bald.

Die Ladestation sieht etwas aufgeräumter aus, passt mir aber noch nicht definitiv. Wer das (Oster)ei des Kolumbus gefunden hat, darf mir das gerne melden.

 

Frohe Ostern!