Diese Seite als PDF

widget

Sondierbohrungen im Bereich der Segelflugpiste und des Landefeldes

10.07.2013 22:51 Alter: 5 yrs
Kategorie: Flugberichte

Liebe Pilotinnen und Piloten

Nachfolgend die Informationen der Alpar über die laufenden Baugrunduntersuchungen auf unserem Gelände:

 

Sehr geehrte Damen und Herren

Gerne möchten wir Sie informieren, dass im Zusammenhang mit der 4. Ausbauetappe Baugrunduntersuchungen durchgeführt. Diese bestehen aus:

- 2 Bohrungen (RB)
- 3 Baggerschlitzen (BS)
- 8 Rammsondagen (RS / RSP)

Die Sondierpunkte sind im Plan im Anhang eingezeichnet.

Die Sondierpunkte liegen im Bereich der Segelflugpiste und des Landefelds Segelflug. Nach Abschluss der Arbeiten werden innerhalb der Piste keine Rückstände bleiben. Bei den Baggerschlitzen (ausserhalb der Pisten) werden die Flächen wieder verfüllt und werden noch eine Zeit lang sichtbar sein. Teilweise werden kleine Schachtdeckel gesetzt um den Grundwasserspiegel periodisch messen zu können. Diese Schachtdeckel liegen alle ausserhalb der Pisten.

 

Folgendes ist geplant:

Voraussichtlich vom 10.-12. Juli  werden die Baggerschlitze und die Rammsondierungen gemacht. Die nahe an der Piste liegenden Sondagen sollen am Morgen früh gemacht werden (vor. ca. 10 Uhr). Der Segelflug sollte somit so wenig wie möglich tangiert werden. Aber: Die genaue Dauer ist auch vom Boden abhängig und deshalb nicht präzis anzugeben.

Die Sondierbohrungen werden am 22./23. Juli gemacht. Während der Bohrung RB 2/13 im Bereich des Landefelds kann das Landefeld allenfalls nicht benutzt werden. Möglicherweise muss während der Durchführung der Arbeiten zeitweise auf die Graspiste ausgewichen werden. Diese ist während der ganzen Zeit frei. 

Allfällige Hindernisse (Bohrgestänge etc.) werden markiert. Für die Durchführung der Bohrungen wird ein NOTAM publiziert.

 

Wir danken Ihnen für das Verständnis und das Entgegenkommen.
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Freundliche Grüsse
Cornelia Flury
Assistant COO
Flughafen Bern-Belp