Diese Seite als PDF

widget

Ein Donnerstag ist kein Mittwoch

29.04.2013 11:19 Alter: 6 yrs
Kategorie: Flugberichte

Von: CH

Markus musste ohne Wolken

Ein trotz geringer Stundenzahl sehr präzis fliegender Markus wollte ebenfalls in den Norden, allerdings die Hilfe durch Wolken war nicht zu erwarten.

Im Seeland war wenigstens wachsender Salat zu sehen.

 

 

Über dem Jura gab es Steigen bis 3,5 m. Aber die musste man zuerst finden. Da waren wir nicht schnell unterwegs. Immerhin konnte Markus lange Zeit seine ausgezeichnete Drehtechnik zeigen.

Nur einige aus der Stoffkonkurrenz waren zu treffen.

Trotzdem querten wir den Rhein nach Germanien. Wir soffen dort nicht gerade ab, aber für gutes Weiterfliegen wurde es uns nicht einfach. Die ersten anständig aussehenden Wolken hingen etwa 20 km entfernt.

Wir kehrten um.

Markus hatte den Funkverkehr mit Bern bestens im Griff. Die grosse Konkurrenz musste uns freundlich durchlassen.

Der letzte Blick gegen Norden vor der Landung zeigte nochmals die Wolken, die fehlenden.

Christoph Hammerschlag